top
Home Flotten Presse - Infos
Tipps&Trainings Fahrlehrer Kontakt
Einzelpersonen Eco-Driving Kompakt FAQ
     
     
  SPRIT SPAREN, SPASS HABEN: FORD ZEIGT, WIE ES GEHT
AMI Leipzig: Kostenlose Eco-Driving-Testfahrten -- Premiere mit Erdgasautos -- Verlosung von 100 Trainings-Gutscheinen
 
     
 

KÖLN / LEIPZIG, 22. März 2004 - Ford präsentiert während der Messe Auto Mobil International (AMI) in Leipzig (17. bis 25. April) auf seinem Stand in Halle 4 nicht nur attraktive Autos wie den Roadster "Streetka" oder den fünfsitzigen Kompakt-Van Ford Focus C-MAX. Die Besucher können darüber hinaus Testfahrten der besonderen Art machen: rund 20-minütige kostenlose "Ford Eco-Driving" Spritspar- Trainings. Erfahrene Profi-Trainer geben Praxis-Ratschläge zum ökonomischen, entspannten und sicheren Fahren. Zum Testen bereit stehen der Ford Focus C-MAX, der Ford Mondeo und, erstmals auf der AMI, auch zwei Ford Focus CNG - also Autos mit Erdgasantrieb. Mit diesem Intensiv-Training unterstützt Ford aktiv die "Spritsparstunde" und die Gemeinschaftsinitiative "Neues Fahren", die unter Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen steht. Anmelden können sich die "Eco-Testfahrer" an der Eco-Driving-Infotheke des Ford-Messestands - einfach Pkw-Führerschein und Personalausweis vorlegen.

Der Clou bei den Eco-Driving-Trainingsfahrten auf Ford Erdgasfahrzeugen ist die Kombination von moderner Fahrzeugtechnologie (Erdgasantrieb) und cleveren Fahrtechniken. Erdgas ist in Deutschland aufgrund der steuerlichen Begünstigung ein kostengünstiger Kraftstoff. Das Sparpotenzial von Erdgasfahrzeugen lässt sich im Eco-Driving-Fahrstil optimal ausschöpfen. Dieser Doppel-Effekt verringert die Kraftstoffkosten - verglichen mit Benzin - um bis zu zwei Drittel: 50 Prozent dank Erdgas plus 25 Prozent mittels Eco-Driving. Hinzu kommt die Umwelt-Entlastung.

Unabhängig davon, ob Benzin, Diesel oder Erdgas getankt wird: Im Mittelpunkt aller Ford Eco-Driving-Trainingsangebote steht ein kraftstoffsparender und umweltentlastender Fahrstil. Gegenüber einer "konventionellen" Fahrweise beträgt der Spareffekt im Schnitt 25 Prozent. Das sind zugleich auch 25 Prozent weniger CO2- und andere Emissionen. Die Eco-Driving-Trainings von Ford, auch auf der AMI, zeichnen sich durch zwei Qualitätsmerkmale aus: Der fahrpraktische Teil findet ausschließlich im öffentlichen Straßenverkehr statt und das Eco-Driving- Wissen vermitteln ausschließlich vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) speziell ausgebildete und qualifizierte Fahrlehrer, also Profi-Trainer.

Das Eco-Driving-Training ist ein zentrales Element der Ford-Mobilitäts­philosophie: Es genügt nicht, sparsame Fahrzeuge zu bauen - hinzu kommen muss das Wissen, wie man als Autofahrer das Einsparpotenzial, das moderne Autos bieten, auch konsequent nutzt. Es geht also um die Summe aus innovativer Fahrzeugtechnik und modernem Fahrstil. Denn der Hauptteil der Energie, die ein Auto im Laufe seines "Lebens" verbraucht, entfällt auf die Nutzung, also auf das Autofahren selbst - der Rest auf seine Produktion und Wiederverwertung (Recycling).

Zudem verlost Ford auf seinem AMI-Stand 100 Gutscheine im Gesamtwert von 6.000 Euro für sein einstündiges, intensives Fahrökonomie-Training "Ford Eco-Driving Kompakt". Die Gewinner können die Kurse bundesweit bei einer lizenzierten Fahrschule absolvieren. Und so wird's gemacht: Einfach die Gewinnspiel-Karte ausfüllen und mit den richtigen Antworten in eine der Boxen am Ford Eco-Driving- Counter einwerfen.

Weitere Informationen zum Ford Eco-Driving - inklusive Downloads von Broschüren und einem Trainingsvideo - sind unter www.ford-eco-driving.de abrufbar. Ein Bild zum Thema ist ebenfalls im Internet verfügbar (www.presseportal.de).

 


Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Isfried Hennen, Telefon: (02 21) 90-17512, e-mail: ihennen1@ford.com

 

Pressetext zum Download (pdf-Datei, 89 kB)

 
 
 

zurück